header

Trägerverein der Kindertagesstätten "Märchenland", "Spatzennest" und "Pusteblume (Soden)" und der Kinderkrippe "Sonnenhügel" in Sulzbach

Der St. Johanniszweigverein

Der „St. Johannisverein für wohltätige Zwecke“ wurde im Jahr 1853 durch den bayrischen König Max II. errichtet. Zweck dieser Stiftung war die freiwillige Armenpflege und Notlinderung in Bayern. Zur Erreichung dieses Zieles sind hauptsächlich die Errichtung und Förderung von Kinderbewahr- und Rettungsanstalten oder die Unterbringung armer, verwahrloster Kinder bei gesitteten Familien, tüchtigen braven Gewerbsmeistern und Landwirten gefördert worden (aus dem 6. Jahresbericht des St. Johannis-Vereines für die freiwilligen Armenpflege in Bayern aus dem Jahre 1860).

Schon bald bildeten sich rasch neue Wohltätigkeitsvereine, die sich als Zweigvereine dem Hauptverein anschlossen – die St. Johanniszweigvereine, die auch heute noch ihrer Vereinstätigkeit nachgehen.

Der St. Johanniszweigverein Sulzbach e.V. ist dem Caritasverband der Diözese Würzburg angeschlossen und hat heute nur noch knapp 500 Mitglieder, die mit ihren Beiträgen die Sozialstation und die ehrenamtliche Trägerschaft unserer 4 Sulzbacher Kindertagesstätten nach christlichen Grundsätzen unterstützen.

Um diese wohltätigen Zwecke auch weiterhin durchführen zu können, benötigt der Verein viele Mitglieder, die mit ihrem Beitrag von derzeit 15 € pro Familie im Jahr dazu beitragen können, den ursprünglichen Gedanken aus dem Jahr 1853 aufrecht zu erhalten.

Werden Sie Mitglied im St. Johanniszweigverein Sulzbach e.V., die Beitrittserklärung können Sie im Download-Bereich herunterladen und ausgefüllt in der Kindertagesstätte wieder abgeben.

Vorstand

Norbert Elbert (1. Vorsitzender)
Schwalbenring 10
63834 Sulzbach
Tel.: 06028/ 3075058 
  2014 03 06 b3bedeb9 Norbert Copyright privat
Rainer Komander (2. Vorsitzender)
Mühlweg 29
63834 Sulzbach
Tel.: 06028/ 5517
 2014 03 01 9356f0fc Passfoto Rainer Copyright privat
Elke Martin (Mitglieds- und Kindergartenbeiträge, Kassiererin)
Tulpenweg 14
63834 Sulzbach
Tel.: 06028/ 4411
 
Christof Gawronski (Pastoralreferent)
Pfarreiengemeinschaft St.Christophorus, Sulzbach
Jahnstr.22
63834 Sulzbach
Tel.: 06028/ 99129-12
 2014 10 14 e064196c Portrait Christof Gawronski 2014 Copyright privar
Heiko Hartig (Beisitzer/Soden)
Ringstr.21
63834 Sulzbach/Soden
Tel: 06028/ 5297
2014 10 14 faccecfb Heiko Copyright privat 
Andreas Schäffler (Beisitzer)  
Mandy Scazzari (Beisitzer)  

Verantwortung des Trägers (11 Leitsätze zur Qualität)

  1. Unser oberstes Ziel ist, dass unsere Kunden mit unseren Dienstleistungen zufrieden sind.
  2. Die Qualität unserer Dienstleistung wird regelmäßig durch Fragebögen und Gespräche ermittelt.
  3. In unserem Bestreben, bestmögliche Qualität zu liefern, arbeiten wir bewußt mit der Fachberatung des Diözesancaritasverbandes und Partnern aus Wissenschaft und Lehre zusammen. Wir erwarten, dass die Mitarbeiterinnen jährlich eine Fortbildung besuchen.
  4. Zuverlässigkeit ist ein herausragendes Merkmal unserer Dienstleistungen und muss ständig sichergestellt werden.
  5. Anfragen oder Reklamationen sind gründlich und zügig zu bearbeiten. Zugesagte Termine werden eingehalten.
  6. Jede Mitarbeiterin trägt durch ihre Arbeit zur Verwirklichung unserer Qualitätsziele bei. Wer eine Verbesserung oder ein Qualitätsrisiko erkennt, ist verplichtet, die Leitung unverzüglich zu unterrichten.
  7. Sorgfältige Arbeitsvorbereitung verbessert nicht nur die Qualität, sondern senkt auch die Kosten. Qualität erhöht die Wirtschaftlichkeit.
  8. Trotz größter Sorgfalt können Fehler auftreten. Sie sind für uns in erster Linie Gelegenheit zu Verbesserung.
  9. Die Qualität unserer Dienstleistung hängt auch von der Qualität unserer Lieferanten ab. Deshalb wird von diesen auch höchste Qualität gefordert.
  10. Das Erreichen der Qualitätsziele ist eine wichtige Führungsaufgabe. Bei den regelmäßigen Leistungsbeurteilungen der Mitarbeiterinnen erhält die Qualität der Arbeit besonderes Gewicht.
  11. Unsere Qualitätsrichtlinien sind bindend. Wir nehmen zusätzliche Wünsche und Anregungen unserer Kunden ernst und prüfen sie sorgfältig. Sie ergänzen gegebenenfalls unser Leistungsangebot.

Eine Beitrittserklärung und das Protokoll zur Jahreshauptversammlung finden Sie im DOWNLOAD-BEREICH.

­