header Kita Sulzbach Sonnenhügel

Der Rahmenhygieneplan Kindertagesbetreuung und HPT wurde an die Neuerungen der 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (15. BayIfSMV) angepasst. 

Das StMAS Bayern informiert:

Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Rahmenhygieneplan Kindertagesbetreuung und HPT aktualisiert

Der Rahmenhygieneplan Kindertagesbetreuung und HPT wurde an die Neuerungen der 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (15. BayIfSMV) angepasst und ist ab sofort auf unserer Homepage abrufbar. Die Neuerungen in der Sache wurden überwiegend bereits mit unserem 449. Kita-Newsletter vom 23. November 2021 kommuniziert.

Hinweis: Zur besseren Übersichtlichkeit wurden die Änderungen im Rahmenhygieneplan gelb markiert und zusätzliche Erläuterungen aufgenommen.

Kurz zusammengefasst enthält der aktualisierte Rahmenhygieneplan folgende Anpassungen an die aktuelle Rechtslage:

  • Nicht geimpfte bzw. nicht genesene Beschäftigte sind verpflichtet, arbeitstäglich einen negativen Testnachweis zu erbringen. Der Testnachweis kann durch Vornahme eines Selbsttests unter Aufsicht in der Kinderbetreuungseinrichtung erbracht werden (vgl. Kapitel 1.1.6). Geimpfte bzw. genesene Beschäftigte legen ihren Impf- bzw. Genesungsnachweis vor.
  • Die Ausweitung der Testnachweispflicht betrifft auch die Kindertagespflegestellen bzw. die Großtagespflegestellen, soweit die Kindertagespflegepersonen als Arbeitnehmerinnen bzw. Arbeitnehmer beschäftigt werden. Sofern Kindertagespflegepersonen selbstständig sind oder die Kindertagespflege im Privathaushalt der Kindertagespflegepersonen stattfindet, findet die Testnachweispflicht keine Anwendung. Wir empfehlen jedoch auch in diesen Fällen dringend eine regelmäßige Testung.
  • Eltern und sonstige Dritte dürfen das Gelände der Kinderbetreuungseinrichtung mit Ausnahme der Abgabe oder Abholung von Kindern nur betreten, wenn sie einen negativen Testnachweis oder Impf- bzw. Genesungsnachweis vorlegen. Der Testnachweis kann durch Vornahme eines Selbsttests unter Aufsicht in der Kinderbetreuungseinrichtung erbracht werden (vgl. Kapitel 1.1.7).
  • Beschäftigte in der Kindertagesbetreuung sind zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen (z.B. Flur, Garderobe) der Arbeitsstätte sowie am Arbeitsplatz (z.B. Gruppenraum) verpflichtet. Eine Mund-Nasen-Bedeckung (z.B. Alltagsmaske aus Baumwolle) reicht nicht (mehr) aus. Schulkinder der Jahrgangsstufen 1-4 dürfen Alltagsmasken tragen, wenngleich wir auch Schulkindern das Tragen medizinischer Gesichtsmasken empfehlen (vgl. Kapitel 1.3 und 1.4).
  • Externe Personen (auch Eltern) sind zum Tragen einer FFP2-Maske in den Innenräumen der Kinderbetreuungseinrichtung verpflichtet.
  • Die Betreuung der Kinder in den Kinderbetreuungseinrichtungen hat aktuell zur Vermeidung von Infektionsketten in festen Gruppen zu erfolgen.

In unseren FAQ (Frequently Asked Questions – Häufig gestellte Fragen) geben wir Antwort auf zahlreiche häufig auftretende Fragen. Besuchen Sie also gerne unsere Homepage, sollte noch etwas unklar sein.

Informationen zum Impfen


Das effektivste Mittel gegen das Coronavirus ist nach wie vor die Impfung. Wir empfehlen daher den Beschäftigten in der Kindertagesbetreuung, den externen Kräften und insbesondere allen Eltern dringend, soweit noch nicht geschehen, das Impfangebot (ganz gleich ob Erstimpfung oder Boosterimpfung) zum Eigenschutz, zum Schutz der Kinder und der Angehörigen anzunehmen. Gerne möchten wir Ihnen daher Material des Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) zur Verfügung stellen....

Auf der Homepage des StMGP finden Sie zahlreiche weitere Informationen zur Impfkampagne, wie zum Beispiel eine Übersicht zum Impfen ohne Termin oder Antworten auf häufig gestellte Fragen: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/impfung/ich-tus-fuer/

Wir bitten Sie, diese Informationen rund ums Impfen gegen das Coronavirus auch an Kolleginnen und Kollegen sowie die Familien der von Ihnen betreuten Kinder weiterzugeben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Referat V 3 – Kindertagesbetreuung

Nachrichten

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Mit > diesem Weihnachtsgruß < senden wir unseren Dank für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit.

Der Elternbeirat 2022/2023 stellt sich vor

Der Sonnenhügel hat einen neuen >Elternbeirat< gewählt. Wir freuen uns, dass sich so viele Mamis und Papis im Elternbeirat engagieren und aktiv an der Gestaltung unserer Einrichtung mitwirken. Dafür herzlichen Dank! Über die Arbeit des Elternbeirates können Sie sich nachfolgend informieren. 

Neue Informationen zur Corona-Pandemie

Aufhebung der Isolationspflicht bei Positivtestung

Ab dem 16. November 2022 wird die Isolationspflicht für positiv getestete Personen aufgehoben und durch weniger belastende Schutzmaßnahmen ersetzt.

Mit diesem Newsletter möchten wir Sie über die Änderung im Infektionsschutzgesetz informieren.

Zweiteilige Kurzfilmreihe „Murmel und Mo“ für Kinder

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) hat daher am 2. November 2022 die zweiteilige Kurzfilmreihe „Murmel und Mo“ für Kinder gestartet. In den beiden Filmen erkundet ein Mädchen gemeinsam mit ihrem Lieblingsstofftier das Immunsystem und die besondere Wirkung von Impfungen.

Schließtage für das Jahr 2023

Liebe Eltern,
>> Hier << und im Downloadbereich finden Sie unsere Schließtage für das Kalenderjahr 2023.

Personelle Veränderungen im Johanniszweigverein Sulzbach

Der Herbst als Jahreszeit der Veränderung bringt auch im Trägerverein unserer Kitas in Sulzbach viel Neues mit sich.
Die Neuigkeiten finden Sie >> Hier <<

Neue Informationen zur Corona-Pandemie

Bund sieht vorübergehende Änderung des Infektionsschutzgesetzes vor.

Mit diesem Newsletter möchten wir Sie über eine Änderung im Infektionsschutzgesetz des Bundes informieren.

Herbstfest 2022 am 24.09.2022

Am 24.09.2022 findet unser diesjähriges Herbstfest mit der Wahl des neuen Elternbeirates statt. >> Hierzu sind Sie ganz herzlich eingeladen <<.

 

Das neue Hügel-Echo "Sommer 2022" ist da!

Das neue >> Hügel-Echo << für den Sommer 2022 ist da, auch zum hochladen im Downloadbereich.

Neue Informationen zur Corona-Pandemie

Ende der Testungen im Bereich der Kindertagesbetreuung

Wie bereits im 470. Newsletter mitgeteilt, endet ab 1. Mai 2022 die Testnachweispflicht für alle Kinder und Beschäftigten im Bereich der Kindertagesbetreuung. Gleichzeitig enden auch das Selbsttestangebot durch den Freistaat Bayern und die Angebotspflicht der Träger. Das heißt, ab dem 1. Mai 2022 werden keine neuen Berechtigungsscheine zur Verfügung gestellt. Ausgegebene Berechtigungsscheine können nicht mehr eingelöst werden.

­